Spendenkonto
IBAN: DE27 7405 1230 0009 1965 02 SWIFT-BIC: BYLADEM1FRG Sparkasse Waldkirchen

Die Tafel Waldkirchen wurde am 26. September 2006 gegründet.

Seitdem sammeln wir wöchentlich überschüssige und noch gut verwertbare Lebensmittel von den Geschäften und Bäckereien ein und geben sie an bedürftige Menschen gegen einen symbolischen Betrag ab.

Diese Arbeit wird ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen übernommen. Sie holen Lebensmittel von Geschäften ab, prüfen und sortieren sie und verteilen die Waren an die Kunden der Tafel.

Diese Arbeit unterstützen Sponsoren aller Art. Von Geschäften über Bäckereien bis hin zu Privatpersonen sorgen die Spender mit ihren Lebensmittel- und Geldspenden dafür, dass das Konzept „Tafel“ funktioniert.

Von Geldspenden werden die laufenden Kosten für Raummiete, Energiekosten, Unterhalt des Kühlfahrzeuges und Versicherungen bezahlt.

Wir freuen uns besonders über Lebensmittelspenden, mit denen die Versorgung der Bedürftigen gewährleistet wird.

Der Rotary Club Freyung-Grafenau sorgte mit einer großen Spende im August für eine Überraschung bei der Tafel Waldkirchen. “Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, regelmäßige Aktionen zugunsten humanitärer Hilfen zu veranstalten”, begründet Rotary Präsident Winfried Stadler den Geldsegen für die Tafel. Mit dem Spendenscheck über 1.000 € können wieder haltbare Lebensmittel eingekauft werden.

Wir freuen uns über den Geldsegen und sagen DANKE an den Rotary Club Freyung-Grafenau für die Unterstützung unserer Tafel-Arbeit.

Einen stolzen Spendenscheck konnte Rotary Präsident Winfried Stadler zusammen mit Klaus Hippmann an 1. Vorsitzende Christine Lang überreichen. (Foto: Poth)

Wir sind wieder für euch da!

Nach unserer Corona-Zwangspause dürfen wir unseren Laden ab Mittwoch, den 01. Juli wieder öffnen. Die Lebensmittelausgabe erfolgt bis zu den Weihnachtsferien wieder zu unseren gewohnten Öffnungszeiten.

Wir freuen uns auf Euch!

Photo by leonie wise on Unsplash

Schon zwei Mal konnten wir mittlerweile trotz der Corona-Schließung eine Sonderausgabe ermöglichen. Unter Einhaltung des Mindestabstands und ausgerüstet mit Mundschutz wurden die Lebensmittel bereits in Tüten verpackt verteilt.

Auch wenn wir unseren Tafel-Laden zurzeit nicht wie gewohnt öffnen können, ist es dennoch unser Anliegen, unsere Kunden so gut es geht, auch weiterhin mit Lebensmitteln zu versorgen.

Bleibt gesund!

Foto: Sonja Schumergruber/PNP